Dudweiler im Nebel

Michel's Blog

„Hallo, dürfte ich ein Foto von euch machen?“ – Teil 1

Posted by Kuppics - 17. März 2014

1505360_458348540933273_345426432_n

Lange, lange ist es her, dass hier der letzte Beitrag erschienen ist.  Zum Einen hat mir einfach die Motivation gefehlt etwas zu schreiben, zum Anderen gab es auch nichts was ich zu erzählen hatte. Aber das soll sich jetzt ändern. Seit Oktober 2013 bin ich nebenberuflich als Fotograf in den verschiedensten Clubs des Saarlandes unterwegs und treffe somit auch auf viele Clubgänger der verschiedensten Sorten. Gerade das ist auch ein Grund, warum mir der Job so Spaß macht. Jede Person, die ich treffe ist für mich eine kleine Wundertüte, ich weiß nie genau was auf mich zukommt. Es gibt die Menschen, die nur darauf warten, dass man ein Foto von ihnen schießt und die Anderen, die auf keinem Foto, auch nicht im Hintergrund, auftauchen wollen.

Da es aber noch so viele andere Unterschiede und Gewohnheiten zwischen den einzelnen Clubgänger gibt, kam mir die Idee die Personen in verschiedene Kategorien einzuordnen und darüber einen kleinen Artikel zu verfassen. Die Charakterisierung der Clubbesucher aus der Sicht eines Fotografens.

Die Normalos
Ich fange erst mal ganz unspektakulär mit den Normalos an. Die Normalos bilden den größten Teil der Clubbesucher (zum Glück). Sie bemühen sich
nicht wirklich um ein Foto, brauchen aber auch nicht wirklich lange um zu entscheiden ob Sie ein Foto wollen oder nicht. Wenn Sie sich dafür
entscheiden, sind sie mit dem ersten Foto zufrieden und bedanken sich. Entscheiden Sie sich gegen ein Foto, wird dies freundlich kundgetan.
So soll es sein, ich bedanke mich.
Alter: 16 – 30 Jahre
Häufigkeit: sehr häufig
Geschlecht: alle
Besonderheit: keine
Die Ablehner
Weiter geht es mit einer weiteren häufig verbreiteten Gruppe, den Ablehnern. Nähert man sich einer Gruppe mit Ablehner und wird von diesem entdeckt, reagiert dieser wie ein Vampir auf Knoblauch. Seine komplette Körpersprache sagt jetzt: „Hau bloß ab, ich will kein Foto!“. Ich akzeptiere das natürlich. Doch obwohl ich mir Gesichter gut merken kann, kommt es leider auch vor, dass ich Personen mehrmals anspreche. Gerate ich dann wieder an den Ablehner, wird dieser in der Regel sehr unfreundlich und antwortet pampig: „Ich habe dir doch vorhin schon gesagt, dass ich nicht will“.
Ich entschuldige mich natürlich aufs Höflichste und wünsche mir farbige Punkte um die Besucher zu markieren.
Alter: 25+
Häufigkeit: häufig
Geschlecht: mehr Männer als Frauen
Besonderheit: Ist oft das Alphatier der Gruppe. Ist dies nicht der Fall wird der Ablehner oft vom Rest der Gruppe überzeugt, doch für ein Foto zur Verfügung zu stehen.

Schaut doch mal auf meiner Facebookseite Kuppics und/oder Dudweiler im Nebel vorbei.

Posted in Fotografieren | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Laufstatistik 2011

Posted by Kuppics - 3. Januar 2012

Auch 2011 war ich wieder viel Joggen, deutlich mehr als 2010 und da es am Ende bzw. am Anfang eines Jahres immer die Zeit der Statistiken kommt, kommt hier meine Laufstatistik 2011
Insgesamt war ich 2011 181-mal laufen und habe dabei eine Strecke von 1.439,46 km zurückgelegt. Dies entspricht ungefähr der Luftlinienentfernung zwischen Berlin und Bordeaux.

 

Für die 1.439,46 km benötigte ich 150 Stunden, 41 Minuten und 43 Sekunden, im Durchschnitt sind das 6:16 min/km.
Im Durchschnitt waren dies täglich:
–    3,94 km/Tag
–    27,68 km/Woche
–    119,95 km/Monat
Die größte Distanz an einem Tag legte ich am 01.05.2011 mit 21,24 km beim St. Wendler Halbmarathon 2011 zurück. Die meisten Kilometer in einer Woche legte ich mit 3 Läufen in der KW 17 mit 44,00 km zurück. Der erfolgreichste Monat, in Hinsicht auf die Distanz, war der Januar 2011 mit 15 Läufen und 147,00 km.

Die beste Pace 2011 erreichte ich beim Dillinger Firmenlauf 2011 mit 4:58 min/km, dies entspricht ungefähr 12,1 km/h. Im Gegenzug war ich beim Dudweiler Stadtlauf 2011 (dort war ich als Schlussläufer eingesetzt) mit 7:41 min/km (7,8 km/h) unterwegs.

Monatsverlauf 2011:

Monatsvergleicht 2010 / 2011:

Wochenverlauf 2011:

Pulsstatistik:

Posted in Laufen, Trainings, Wettkämpfe | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Was gibt es schöneres…

Posted by Kuppics - 14. Dezember 2011

… als warme Möpse im Genick. Das hat sich wohl einer meiner Kollegen auch gedacht und mir dieses Jahr ein Wichtelgeschenk der besonderen Art geschenkt, eine Wärmflasche in Frauenkörperoptik. Irgendwie scheine ich wohl einen unausgeglichenen Eindruck hinterlassen zu haben?! Aber ich freue mich trotzdem,  denn welcher Mann hat schon die Chance während seiner Arbeitszeit an Brustwarzen herum zu spielen?

Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

SAP RFC-Anmeldung über Excel VBA

Posted by Kuppics - 18. Oktober 2011

Die Anmeldung im SAP über RFC ist die Voraussetzung um später RFC-fähige BAPI-Funktionsbausteine ausführen zu können. Hier möchte ich ein kleines Codebeispiel zeigen, wie die Anmeldung über VBA funktioniert. Für die Anmeldung, werden folgende Parameter benötigt:

Berechtigungen:

Um sich überhaupt mit dem RFC_User im SAP anmelden zu können, werden folgende Berechtigungen benötigt:

Objekt: S_RFC
Berechtigungsfeld: RFC_TYPE = FUGR (Funktionsbaustein)
Berechtigungsfeld: RFC_NAME = SYST
Berechtigungsfeld: ACTVT = 16 (Ausführen)

Parameter:

Eigentlich sollte man wissen wo diese Informationen zu finden sind, ich zeige aber trotzdem nochmal, wo man alle Informationen findet.

System
Systemnumber
Client
User
Passwort
Language
Hostname

System und Systemnumber:

Diese Informationen findet man in seinem SAP Logon Pad. Dazu müsst ihr, falls noch nicht eingestellt, die Detailansicht auswählen (Rechtsklick ins SAP Logon Pad – View/Ansicht – Details).
Jetzt werden alle Spalten angezeigt. In der Spalte SID findet ihr nun das System. Zwei Spalten weiter, in der Spalte Sys.Nr. steht die Systemnumber.

Client, User, Passwort und Language

Dies sind die gleichen Informationen, wie wenn man sich anmeldet. Falls ihr also nicht sicher seid, könnt ihr euch einfach mit euren normalen User anmelden, der Standardclient ist dann meist schon ausgefüllt, den User und das Passwort sollte man wissen und die Sprache ist entweder EN oder DE, je nachdem welche Sprache ihr verwendet.

Host

Den Host kann man am einfachsten finden, indem man sich im System anmeldet und anschließend im SAP den Menüpunkt System – Status auswählt. Dort findet man im unteren Bereich auf der rechten Seite den Punkt Host.

Codebeispiel:


Sub SAP_RFC_LOGON()

Dim objBAPI_Control As Object   'BAPI Funktions-Control
Dim SAP_Connection As Object    'Connection Objekt

Set objBAPI_Control = CreateObject("SAP.Functions")
Set SAP_Connection = objBAPI_Control.Connection

'Login Parameter
SAP_Connection.Systemnumber = 1
SAP_Connection.system = "Sandbox"
SAP_Connection.Client = 100
SAP_Connection.User = "RFC_User"
SAP_Connection.Password = "Test_RFC"
SAP_Connection.Language = "DE"
SAP_Connection.Hostname = "Host_Sandbox"

'Abfrage ob Verbinung zustande gekommen ist
If SAP_Connection.Logon(1, True) <> True Then
     MsgBox "Keine Verbindung zu " & SAP_Connection.system, vbCritical, "Login fehlgeschlagen"
     Exit Sub
Else
     MsgBox "Verbindung zu " & SAP_Connection.system & " erfolgreich hergestellt.", vbInformation, "Login erfolgreich"
End If

Wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt, kann man den User auch in der Transaktion SM04 finden. Dort sollte dann in der Spalte „Typ“ RFC hinterlegt sein.

Nun sind alle Wege für das ausführen von RFC-fähigen Funktionsbausteinen geebnet, doch dazu ein andermal mehr.

Posted in SAP, Technik & Programmieren, VBA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Fulminanter Auftritt bei Harros Gartenwelt

Posted by Kuppics - 14. Oktober 2011

Gestern habe ich hier schon darüber berichtet, dass ich im Fernseh zu sehen bin und wer es gestern verpasst hat, kann es schon heute im Archiv des SR nachschauen.

Willi ist übrigens auch das ein oder andere mal zu sehen (rotes T-Shirt)

Hier gehts zum Aktuellen Bericht. Einfach im Video auf der rechten Seite „Harros Gartenwelt“ auswählen.

Ich bitte übrigens um Verständnis, dass es, durch den hohen Andrang, beim Versand der Autogrammkarten zu Verzögerungen kommt.

Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Ich bin der neue Fernsehstar am Pflanzenhimmel

Posted by Kuppics - 13. Oktober 2011

Endlich hat sich mein „grüner“ Daumen ausgezahlt, ich komm ins Fernsehen – heute Abend! Aber alles der Reihe nach.

Hinter mir (auf der Arbeit) stehen vier prächtige, schöne Pflanzen, doch das war nicht immer so. Drei der vier Pflanzen waren eigentlich schon dem Tode geweiht (meine Kollegen hatten sich nicht darum gekümmert), die Mitarbeiterin der Gartenfirma (Fr. Metzger) riet mir damals schon die Pflanzen zu entsorgen. Ich allerdings, habe noch einmal versucht die Pflanzen aufzupäppeln und habe es erfolgreich geschafft.

Nr. 1 Fensterblatt (monstera deliciosa)

Vor meiner Pflege, hatte diese monstera deliciosa wenn überhaupt noch 3 Blätter und einen Stängel.

Heute bekommt sie wöchentlich neue Blätter, eins größer und schöner als das Andere. Außerdem hat sie jetzt wieder mehrere Stängel.

 

Nr. 2 Ficus (benjamini Alii)

Bevor ich den armen Kerl aufgenommen habe, hatte sich eine Kollegin von mir NICHT darum gekümmert, daher hatte der Benjamini Alii genau NULL Blätter als ich ihn unter die Obhut meines grünen Daumens genommen habe.

Joa heute ist er dicht mit Blättern bewachsen und wächst immer weiter. Soweit sogar, dass die nette Dame von der Gärtnerei ihn vor kurzem stutzen musste.

 

Nr. 3 Schefflera (actinophylla ‚Amate‘)

Die Schefflera habe ich ebenfalls von einer Kollegin übernommen, diese hatte sich aber wohl etwas zu viel um die Pflanze gekümmert. Dies führte dazu, dass die Pflanze zu faulen anfing und nicht mehr richtig wuchs. Die Blätter fielen aus und die wenigen Blätter die noch dran waren, wurden gelb und bekamen Punkte.

Leider sieht man heute immer noch etwas, dass die Pflanze mal fast tot war, allein schon weil nur noch 2 Stängel von ehemals 3 übrig sind. Trotzdem wächst sie jetzt wieder anständig und ist wieder satt grün. Normalerweise sieht die Schefflera so wie unten aus, das ist nämlich meine andere Pflanze die ich von Anfang an am versorgen bin.

So und warum komm ich jetzt wegen diesen Pflanzen ins Fernsehen? Na weil ich mich wohl gut mit Frau Metzger gehalten habe und meine Pflanzen so schön sind. Frau Metzger arbeitet nämlich bei der Erlebnisgärtnerei Storb und kommt einmal im Quartal vorbei um die Pflanzen zu warten. Dabei hat sie irgendwann mal verlauten lassen, dass meine Pflanzen die schönsten im ganzen Haus sind und hat mich somit regelecht in den grünen Stand des Adels erhoben. Allerdings kommt man so glaub ich nicht wirklich ins Fernsehen. Ich schon, denn was ich nicht wusste, der Geschäftsführer der Firma Storb, ist Harro Wilhelm, der Moderator der Sendung Harro’s Gartenwelt, welche in der Regel alle 14 Tage im Aktuellen Bericht des SR eingespielt wird.

Bildquelle: http://www.erlebnisgaertnerei.de/

 

Das aktuelle Thema ist „Büropflanzen“ und Harro suchte ein passendes Bürogebäude mit entsprechend schönen Büropflanzen. Frau Metzger muss sich da wohl an mich und meine Pflanzen erinnert haben und Sie fragten bei meiner Firma nach einer Filmerlaubnis (zumindest habe ich mir das mal so ausgemalt, war in Wirklichkeit bestimmt komplett anders.)

Harro kam dann also gestern mit seinem Team vorbei und wollte in unserer Firma drehen. Der erste Teil wurde hinter der Rezeption gedreht, der letzte Teil bei uns im Büro. Dazwischen kam Harro dann auf mich zu und fragte mich, ob ich während seines Schlussworts im Hintergrund gießen möchte. Ja und das hab ich getan🙂 und deswegen werde ich wohl heute Abend im Aktuellen Bericht kurz zu sehen sein.

Jeder fängt mal klein an und ich halt mit ein paar Sekunden im Hintergrund von Harro’s Gartenwelt. Ich hoffe ihr werde das Spektakel heute Abend verfolgen, Autogramme gibt’s dann auf Anfrage. Einfach eine Email mit dem Betreff: „Du bist ein Gott ich will ein Autogramm von dir“ an duimne@googlemail.com schicken und  ich werde euch ein Autogramm zukommen lassen (Frauen können auch persönlich vorbeikommen und bekommen vorzugsweise ein Autogramm aufs Dekolleté).

Ach fast hätte ich vergessen, dass ich noch eine Pflanze ergattert habe. Als Harro nämlich abgebaut hat, wollte er auch die Pflanzen mitnehmen die er noch als Deko mitgebracht hatte. Unter anderem diese Grünlilie chlorophytum comosum.

Ich hab dann direkt mal gemeint, dass ich dachte, dass er uns die Grünlilie schenkt. Kurz hat er überlegt, mich angeschaut, sie wieder hingestellt und ist mit einem freundlichen „Tschüss“ gegangen.

Im Anschluss habe ich dann auch direkt mal, mit einem Ableger, meinen ehemaligen Graskopf neu bepflanzt. Ich freue mich schon darauf wenn die neuen Haare richtig am wachsen sind.

Ihr wisst was ihr heut Abend zu gucken habt. Aktueller Bericht um 19:20 auf SR-Fernsehen.


 


Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Was neues, was ganz besonderes!

Posted by Kuppics - 1. September 2011

Ich wäre glaub ich kein Blogger, wenn nicht auch darüber bloggen würde. Immer wenn ein Blogger etwas Neues hat, muss er darüber berichten, das ist quasi Gesetz. Daher erzähle ich euch was ich tolles bestellt habe, aber erst mal zum Anfang zurück.

Ca. Ende letzten Jahres:
Das ich es haben wollte, war schon länger beschlossen, auch meine Frau war damit einverstanden und so machten wir uns an die Bestellung. Wir entschieden uns, dass es der „Norm“ entsprechen sollte, d.h. normal groß, normal schwer und natürlich auch hübsch anzuschauen. Uns war klar, dass wir keinen wirklich großen Einfluss darauf hatten wie es im Endeffekt wird, wir konnten ja nur das mitgeben, was wir selbst hatten. Dann bestellten wir und uns erwartete eine laaaange Lieferzeit.

Ca. 4-5 Monate nach Bestellung:
Da die Bestellung jetzt doch schon lange her war, wollten wir mal wissen wie die Lage ist. Vor Ort bekamen wir dann die Info, dass wir wohl nicht mehr allzu lange warten müssten. Schon jetzt wäre sicher, dass es nicht die übliche Fertigungsdauer dauern würde, bis wir es bekämen, allerdings könnte es dann sein, dass einige Teile noch nicht den üblichen Standards entsprechen.

Ca. 7 Monate nach Bestellung:
Die Auslieferung stand schon fast bevor,  alles sei soweit fertig, sagte man uns, nur mit dem Belüftungssystem sei man sich noch nicht so sicher, hier könnte es zu Komplikationen kommen. Wir einigten uns darauf noch etwas zu warten und bei der Installation des Belüftungssystems etwas zu helfen.

03.08.2011, ca. 15:00 Uhr, 8 Monate nach Bestellung:
Es war soweit, der Anruf kam, als ich in der Mittagspause war. Meine Frau und ich fuhren zum Lieferanten. Dort angekommen, wurden wir aber noch etwas vertröstet, wir sollen erst noch eine Runde spazieren gehen.

04.08.2011, ca. 1:00 Uhr
Nachdem wir nochmal spazieren gehen sollten und es immer noch nicht soweit war, schlief meine Frau ein. Dies sollte sich später noch als sehr Sinnvoll erweisen. Ich blieb die ganze Nacht wach und konnte nicht schlafen. Ich war so aufgeregt, wie würde es aussehen? Haben sie unsere Bestellung gut umgesetzt? Und wird man sehen, dass Herstellungszeit kürzer war als normal?

04.08.2011, ca. 7:00 Uhr
Es war soweit, man weckte meine Frau, sie solle helfen es rauszubringen. Zu mir sagte man, ich könnte eh nicht helfen und solle meine Frau nur seelisch und moralisch unterstützen. Irgendwie war es komisch für mich, das soll sich jetzt nicht machomäßig anhören, aber ich war der Mann, mein Körper hat mehr Muskeln, ich bin stärker (dachte ich) warum soll ich nicht helfen? Naja der Hersteller wünscht es so!

04.08.2011, 8:26 Uhr
Meine Frau hatte es geschafft, sie hatte es rausgebracht. Und es sieht toll aus, genauso wie wir es uns vorgestellt hatte. Einfach schön, einfach umwerfend, einfach ergreifend. Mit aller Macht versuchte ich nicht direkt loszuheulen. Man sagte mir, das sei normal.

Mit 2870 Gramm und 48 cm, war sie vielleicht nicht der schwerste Brocken, den meine Frau je getragen hat, aber mit Sicherheit einer der Schönste. Und ich bin verdammt Stolz auf die Beiden.

Überzeugt euch selbst, hier gehts zum Bild.

Posted in Ich, Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , | 9 Comments »

Diskriminierung großer Menschen in Deutschland oder waren wir auf dem Kinderklo?

Posted by Kuppics - 27. Juli 2011

Kürzlich war ich zusammen mit Sven, Nicole und Fatima im Kino (Hangover 2 / UT Saarbrücken). Als Sven und ich im Anschluss auf Toilette mussten, hatte ich kein Problem, Sven aber schon…

Diese Toilette ist definitiv nicht für den normalgroßen Deutschen Mann gebaut worden, was für ein Glück für mich, dass ich unterm Durchschnitt liege.

Nur nebenbei, als ich das Foto gemacht hatte, war Sven natürlich schon fertig🙂

Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 5 Comments »

Ford Adventslauf 2010 Saarbrücken mit Weltrekord von Melitta Czerwenka-Nagel

Posted by Kuppics - 29. November 2010

Gestern bin ich beim 10km Ford-Adventslauf in Saarbrücken gestartet. Mein Ziel war es endlich mal die 10 km unter 50 Minuten zu laufen. Leider wurde daraus mal wieder nichts, obwohl ich einen super „Zieher“ an meiner Seite hatte (Danke nochmal an Berthold). Anfangs lief alles noch sehr gut, die ersten 4 km waren wir voll in der Zeit, doch irgendwie hatten wir es wohl doch zu schnell angegangen und brachen dann immer mehr ein. Bei km 8 schließlich ließ sich Berthold zurück fallen und ich war auf mich alleine gestellt. Ihr lacht jetzt sicher, aber angesichts der Kälte und des ewigen Gegenwindes an der Saar, macht das schon was aus, wenn man im Windschatten laufen kann oder nicht. Jedenfalls habe ich den letzten Kilometer dann noch richtig Gas gegeben, doch leider hat es nicht gereicht. Zielzeit laut Veranstalter 51 Minuten und 20 Sekunden (leider gab es keine Brutto-/Nettozeit-Messung). Laut meiner Uhr allerdings und die startete ich ja erst beim überqueren der Startlinie, ist meine Zielzeit 5 Sekunden schneller, 51 Minuten und 15 Sekunden. Dies war übrigens mein zweiter 10er für den LT Phönix Dudweiler.

Die Strecke verlief komplett an der Saar entlang. Der Start war unter der Fußgängerbrücke am Kraftwerk, von dort ging es dann 5 km Richtung Burbach, dort war dann der Wendepunkt.

Zur Veranstaltung selbst gibt es eigentlich nur zwei Minuspunkte, die fehlende Brutto-/Netto-Zeitmessung und dass es im Zielbereich keine Uhr gab. Ansonsten war alles recht gut Organisiert.

Übrigens durfte ich gestern noch miterleben wie ein Weltrekord aufgestellt wurde. Melitta Czerwenka-Nagel, geboren 1930 stellte einen neuen Weltrekord über 10 km Straßenlauf auf, sie kam nach 56 Minuten und 59 Sekunden ins Ziel. Ich sag dazu nur herzlichen Glückwunsch Melitta, ich hoffe, dass ich mit 80 Jahren immer noch so fit bin wie sie.

Die Ergebnisse und Urkunden könnt ihr übrigens hier finden.

Posted in Laufen, Wettkämpfe | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Ich werde verfolgt!

Posted by Kuppics - 16. November 2010

Das hört sich jetzt vielleicht witzig an, aber es ist wirklich so. Vielleicht verfolgt mich diese Person jetzt nicht vorsätzlich, also davon gehe ich aus, aber trotzdem ist es so, dass ich die Person sehr, sehr oft an den verschiedensten Orten wieder sehe. Bereits 2007 hatte ich in einem regionalen Forum darüber geschrieben. Danach traf ich den komischen Typ komischerweise nicht mehr so oft. Mittlerweile ist es aber wirklich wieder sehr oft. Ob es nachts nach der Disco ist, sonntags auf Festivals oder Flohmärkten, in der Mittagspause oder sonst wo. Ich sehe immer wieder diese eine Person. Wenn die Person jetzt noch in meinem Alter wäre, könnte man ja davon ausgehen, dass wir anscheinend die gleichen Interessen haben und uns deswegen immer über den Weg laufen. Der Typ ist aber mit Sicherheit 10-20 Jahre älter als ich. Sogar Willi glaubt mir mittlerweile und hat sich gestern vor den Typ gestellt, damit ich ihn mal fotografieren kann. Er hat es glaub ich gemerkt, mir aber egal. Also das ist der Typ. Geht es euch manchmal auch so? Das ihr an den verschiedensten Orten immer die gleichen Personen seht? @Willi, „dei Mudda“ zählt net!

Es ist übrigens der Typ im Hintergrund, mit der orangenen Jacke, hinter Willis massigem Körper.

Posted in Ich, Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 12 Comments »