Dudweiler im Nebel

Michel's Blog

„Hallo, dürfte ich ein Foto von euch machen?“ – Teil 2

Posted by Kuppics - 20. März 2014

Club Cäsar NK - Tanzritual

Club Cäsar NK – Tanzritual

Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil meiner Charakterisierung der Clubbesucher aus der Sicht eines Fotografen. Dabei möchte ich kurz darauf hinweisen, dass Ähnlichkeiten mit realen Personen explizit gewollt sind. Die hier beschriebenen Charaktere basieren auf meinen realen Erlebnissen als Party- und Eventfotograf. Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass auch DU dich in einem der vergangenen, gegenwärtigen oder zukünftigen Artikel wiederfinden wirst.

Die Unentschlossenen
Trifft man auf eine Gruppe von 2-3 Personen, ist die Chance gar nicht mal so schlecht auf die Unentschlossenen zu treffen. Als Unentschlossene gelten keineswegs einzelne Personen, sondern immer die ganze Gruppe. Geht man auf eine solche Gruppe zu, kann man schon von weitem erkennen, wie die einzelnen Mitglieder wild anfangen zu tuscheln. Als geübter Lippenleser erkenne ich natürlich sofort, was hier getuschelt wird. In der Regel spielen sich die Dialoge wie folgt ab:
Mitglied A: „Sollen wir ein Foto machen?“
Mitglied B: „Mhm ich weiß nicht.“
Mitglied C: „Auja, lass uns ein Foto machen!“
Mitglied B: „Mhm sollen wir wirklich?“
Dieser Dialog wiederholt sich oft mehrmals und kann somit mehrere Minuten andauern.
Ich kann mich nicht entscheiden ob ich mir ein Bier holen gehen soll oder doch 5 Minuten warte.
Alter: 16 – 25 Jahre
Häufigkeit: selten
Geschlecht: Frauen und ähnliche
Besonderheit: Schafft es der Fotograf es in einem geeigneten Moment voll in die Dialogspirale zu grätschen und ein freundliches „Ja, Ihr habt Lust ein Foto zu machen!!!“ einzubauen, wird die Spirale direkt beendet. Jetzt stehen die Chancen sehr gut, dass die Unentschlossenen ihre letzten Zweifel mit einem leisen Gruppengekicher ablegen und sich unmittelbar in Position bringen. Geschafft!!!
Die Besserwisser
Der Besserwisser tritt ebenfalls in einer Gruppe von 2 – 3 Personen auf und steht natürlich gerne für ein Foto zur Verfügung. Dabei ist es sein eigenes Gesetz, sich und seine Kumpanen vor der dunkelsten Wand im Club, und zwar wirklich nur dort, in Stellung zu bringen. Jetzt ist es so, dass der Hintergrund auf einem Club-Foto mindestens genauso wichtig ist, wie die Person selbst. Dies ist besonders dann so, wenn die Person schon unter gewissen „Schönheitsmängel“ zu leiden hat. Daher schlage ich dem Besserwisser vor, sich so aufzustellen, dass noch etwas buntes Licht im Hintergrund zu sehen ist. Der oder die Besserwisser wäre natürlich kein Besserwisser, wenn er es nicht besser wüsste und besteht daher darauf das Bild vor der schwarzen Wand zu machen und sonst nirgendwo. Einer der Hauptgründe ist angeblich, dass er nicht möchte, dass andere Menschen im Hintergrund zu sehen sind, denn diese sind ja sowieso immer unscharf. Mit meiner äußerst scharmanten Art, schaffe ich es häufig immerhin noch ein zusätzliches Bild, an der von mir vorgeschlagenen Position, zu machen. 90 Prozent der Besserwisser wissen es immer noch besser und finden das erste Bild aus Prinzip viel cooler. Dass das daran liegt, dass sie auf dem ersten Bild den Bauch noch eingezogen haben und auf dem zweiten ihre Körperspannung nachgelassen hat, verrate ich ihnen nicht.
Ich zieh mich in die nächste dunkle Ecke zurück und schaue mir verzweifelt das Bild wieder an, jetzt kommt es auf die absolute Körperbeherrschung an, ansonsten wird das Bild gelöscht (natürlich ausversehen). Anschließend schleppe mich völlig entkräftet (von der ganzen Anspannung) an die nächste Bar und brauch erst mal eine kalte Cola.
Alter: 20 – 25 Jahre
Häufigkeit: sehr selten (zum Glück)
Geschlecht: Nur Männer
Besonderheit: Der Besserwisser ist eigentlich ein Paradox, denn würde er es wirklich besser wissen, würde Ihm das zweite Bild besser gefallen.

Schaut doch mal auf meiner Facebookseite Kuppics und/oder Dudweiler im Nebel vorbei.

Advertisements

Posted in Fotografieren | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

„Hallo, dürfte ich ein Foto von euch machen?“ – Teil 1

Posted by Kuppics - 17. März 2014

1505360_458348540933273_345426432_n

Lange, lange ist es her, dass hier der letzte Beitrag erschienen ist.  Zum Einen hat mir einfach die Motivation gefehlt etwas zu schreiben, zum Anderen gab es auch nichts was ich zu erzählen hatte. Aber das soll sich jetzt ändern. Seit Oktober 2013 bin ich nebenberuflich als Fotograf in den verschiedensten Clubs des Saarlandes unterwegs und treffe somit auch auf viele Clubgänger der verschiedensten Sorten. Gerade das ist auch ein Grund, warum mir der Job so Spaß macht. Jede Person, die ich treffe ist für mich eine kleine Wundertüte, ich weiß nie genau was auf mich zukommt. Es gibt die Menschen, die nur darauf warten, dass man ein Foto von ihnen schießt und die Anderen, die auf keinem Foto, auch nicht im Hintergrund, auftauchen wollen.

Da es aber noch so viele andere Unterschiede und Gewohnheiten zwischen den einzelnen Clubgänger gibt, kam mir die Idee die Personen in verschiedene Kategorien einzuordnen und darüber einen kleinen Artikel zu verfassen. Die Charakterisierung der Clubbesucher aus der Sicht eines Fotografens.

Die Normalos
Ich fange erst mal ganz unspektakulär mit den Normalos an. Die Normalos bilden den größten Teil der Clubbesucher (zum Glück). Sie bemühen sich
nicht wirklich um ein Foto, brauchen aber auch nicht wirklich lange um zu entscheiden ob Sie ein Foto wollen oder nicht. Wenn Sie sich dafür
entscheiden, sind sie mit dem ersten Foto zufrieden und bedanken sich. Entscheiden Sie sich gegen ein Foto, wird dies freundlich kundgetan.
So soll es sein, ich bedanke mich.
Alter: 16 – 30 Jahre
Häufigkeit: sehr häufig
Geschlecht: alle
Besonderheit: keine
Die Ablehner
Weiter geht es mit einer weiteren häufig verbreiteten Gruppe, den Ablehnern. Nähert man sich einer Gruppe mit Ablehner und wird von diesem entdeckt, reagiert dieser wie ein Vampir auf Knoblauch. Seine komplette Körpersprache sagt jetzt: „Hau bloß ab, ich will kein Foto!“. Ich akzeptiere das natürlich. Doch obwohl ich mir Gesichter gut merken kann, kommt es leider auch vor, dass ich Personen mehrmals anspreche. Gerate ich dann wieder an den Ablehner, wird dieser in der Regel sehr unfreundlich und antwortet pampig: „Ich habe dir doch vorhin schon gesagt, dass ich nicht will“.
Ich entschuldige mich natürlich aufs Höflichste und wünsche mir farbige Punkte um die Besucher zu markieren.
Alter: 25+
Häufigkeit: häufig
Geschlecht: mehr Männer als Frauen
Besonderheit: Ist oft das Alphatier der Gruppe. Ist dies nicht der Fall wird der Ablehner oft vom Rest der Gruppe überzeugt, doch für ein Foto zur Verfügung zu stehen.

Schaut doch mal auf meiner Facebookseite Kuppics und/oder Dudweiler im Nebel vorbei.

Posted in Fotografieren | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

SAP-Batchinput-Aufzeichnung mittels SHDB

Posted by Kuppics - 25. September 2012

Eine Aufzeichnung in SAP zu starten ins eigentlich gar nicht so schwer. Man startet die Transaktion SHDB und klickt auf „Neue Aufzeichnung“.

Anschließen muss ein Name für die Aufzeichnung gewählt werden, hier empfiehlt es sich entweder den Namen des Transaktionscodes zu wählen. Der Transaktionscode, in diesem Beispiel die Transaktion ES21 – Vertrag ändern, muss im Feld „Transaktionscode“ eingetragen werden. Das Häkchen „Standardgröße“ entferne ich immer. Ein nichtentfernen dieses Häkchens hat zur Folge, dass die Aufgerufenen Transaktionen in der SAP-Standardgröße angezeigt werden. Dies bedeutet oftmals ein totales Durcheinander.

Posted in Sonstiges | Leave a Comment »

Laufstatistik 2011

Posted by Kuppics - 3. Januar 2012

Auch 2011 war ich wieder viel Joggen, deutlich mehr als 2010 und da es am Ende bzw. am Anfang eines Jahres immer die Zeit der Statistiken kommt, kommt hier meine Laufstatistik 2011
Insgesamt war ich 2011 181-mal laufen und habe dabei eine Strecke von 1.439,46 km zurückgelegt. Dies entspricht ungefähr der Luftlinienentfernung zwischen Berlin und Bordeaux.

 

Für die 1.439,46 km benötigte ich 150 Stunden, 41 Minuten und 43 Sekunden, im Durchschnitt sind das 6:16 min/km.
Im Durchschnitt waren dies täglich:
–    3,94 km/Tag
–    27,68 km/Woche
–    119,95 km/Monat
Die größte Distanz an einem Tag legte ich am 01.05.2011 mit 21,24 km beim St. Wendler Halbmarathon 2011 zurück. Die meisten Kilometer in einer Woche legte ich mit 3 Läufen in der KW 17 mit 44,00 km zurück. Der erfolgreichste Monat, in Hinsicht auf die Distanz, war der Januar 2011 mit 15 Läufen und 147,00 km.

Die beste Pace 2011 erreichte ich beim Dillinger Firmenlauf 2011 mit 4:58 min/km, dies entspricht ungefähr 12,1 km/h. Im Gegenzug war ich beim Dudweiler Stadtlauf 2011 (dort war ich als Schlussläufer eingesetzt) mit 7:41 min/km (7,8 km/h) unterwegs.

Monatsverlauf 2011:

Monatsvergleicht 2010 / 2011:

Wochenverlauf 2011:

Pulsstatistik:

Posted in Laufen, Trainings, Wettkämpfe | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Mord in Dudweiler

Posted by Kuppics - 30. Dezember 2011

Seit  einigen Tagen wird mein Blog durch Suchanfragen wie „Mord in Dudweiler“ oder „Dudweiler Mord Christiane“ gefunden.  Da es ja Dudweiler nur im Saarland gibt und ich auch in Dudweiler wohne, interessiert mich natürlich was da wirklich passiert ist. Daher eine bitte an die, die durch solche Suchanfragen auf meinen Blog kommen, schreibt doch Bitte einen Kommentar dazu, warum ihr nach Mord in Dudweiler sucht. Danke.

Bildquelle: www.bild.de

Posted in Aus dem Alltag, Mein Blog, Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Kack- oder Backwettbewerb?

Posted by Kuppics - 28. November 2011

Auf isnichwahr.de bin ich auf folgendes Bild gestoßen. Wie ihr sicher auch, fragte ich mich direkt warum die kleinen Kinder, kleine niederländische Fahnen in offensichtliche Scheißhaufen stecken.  Wollen Sie damit ausdrücken, dass sie auf die Niederlande scheißen? Oder ist es vielleicht gar kein Kot sondern Mousse au Chocolat?

Aber eigentlich ist die Frage nur, ist es ein Kack- oder Backwettbewerb. Was meint ihr?

Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

SAP RFC-Anmeldung über Excel VBA

Posted by Kuppics - 18. Oktober 2011

Die Anmeldung im SAP über RFC ist die Voraussetzung um später RFC-fähige BAPI-Funktionsbausteine ausführen zu können. Hier möchte ich ein kleines Codebeispiel zeigen, wie die Anmeldung über VBA funktioniert. Für die Anmeldung, werden folgende Parameter benötigt:

Berechtigungen:

Um sich überhaupt mit dem RFC_User im SAP anmelden zu können, werden folgende Berechtigungen benötigt:

Objekt: S_RFC
Berechtigungsfeld: RFC_TYPE = FUGR (Funktionsbaustein)
Berechtigungsfeld: RFC_NAME = SYST
Berechtigungsfeld: ACTVT = 16 (Ausführen)

Parameter:

Eigentlich sollte man wissen wo diese Informationen zu finden sind, ich zeige aber trotzdem nochmal, wo man alle Informationen findet.

System
Systemnumber
Client
User
Passwort
Language
Hostname

System und Systemnumber:

Diese Informationen findet man in seinem SAP Logon Pad. Dazu müsst ihr, falls noch nicht eingestellt, die Detailansicht auswählen (Rechtsklick ins SAP Logon Pad – View/Ansicht – Details).
Jetzt werden alle Spalten angezeigt. In der Spalte SID findet ihr nun das System. Zwei Spalten weiter, in der Spalte Sys.Nr. steht die Systemnumber.

Client, User, Passwort und Language

Dies sind die gleichen Informationen, wie wenn man sich anmeldet. Falls ihr also nicht sicher seid, könnt ihr euch einfach mit euren normalen User anmelden, der Standardclient ist dann meist schon ausgefüllt, den User und das Passwort sollte man wissen und die Sprache ist entweder EN oder DE, je nachdem welche Sprache ihr verwendet.

Host

Den Host kann man am einfachsten finden, indem man sich im System anmeldet und anschließend im SAP den Menüpunkt System – Status auswählt. Dort findet man im unteren Bereich auf der rechten Seite den Punkt Host.

Codebeispiel:


Sub SAP_RFC_LOGON()

Dim objBAPI_Control As Object   'BAPI Funktions-Control
Dim SAP_Connection As Object    'Connection Objekt

Set objBAPI_Control = CreateObject("SAP.Functions")
Set SAP_Connection = objBAPI_Control.Connection

'Login Parameter
SAP_Connection.Systemnumber = 1
SAP_Connection.system = "Sandbox"
SAP_Connection.Client = 100
SAP_Connection.User = "RFC_User"
SAP_Connection.Password = "Test_RFC"
SAP_Connection.Language = "DE"
SAP_Connection.Hostname = "Host_Sandbox"

'Abfrage ob Verbinung zustande gekommen ist
If SAP_Connection.Logon(1, True) <> True Then
     MsgBox "Keine Verbindung zu " & SAP_Connection.system, vbCritical, "Login fehlgeschlagen"
     Exit Sub
Else
     MsgBox "Verbindung zu " & SAP_Connection.system & " erfolgreich hergestellt.", vbInformation, "Login erfolgreich"
End If

Wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt, kann man den User auch in der Transaktion SM04 finden. Dort sollte dann in der Spalte „Typ“ RFC hinterlegt sein.

Nun sind alle Wege für das ausführen von RFC-fähigen Funktionsbausteinen geebnet, doch dazu ein andermal mehr.

Posted in SAP, Technik & Programmieren, VBA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Meine Handschrift lügt, die dumme Sau!

Posted by Kuppics - 28. Juli 2011

Heute bin ich durch Zufall mal wieder auf die Internetseite www.graphologies.de gestoßen. Angeblich kann die Seite, anhand einer Schriftprobe analysieren, was für ein Typ Mensch man ist. Und da ich gerne wissen würde, was meine Handschrift aussagt, habe ich den Beispieltext ab gekritzelt und anschließend 20 Fragen zu meiner Handschrift beantwortet.

Irgendwie passt das Ergebnis aber nicht zu dem was ich dachte, was ich bin. Aber seht selbst:

So und jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob man eure Analyse auch in die Tonne kloppen kann.
Danke!

Posted in Games & Web | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

Diskriminierung großer Menschen in Deutschland oder waren wir auf dem Kinderklo?

Posted by Kuppics - 27. Juli 2011

Kürzlich war ich zusammen mit Sven, Nicole und Fatima im Kino (Hangover 2 / UT Saarbrücken). Als Sven und ich im Anschluss auf Toilette mussten, hatte ich kein Problem, Sven aber schon…

Diese Toilette ist definitiv nicht für den normalgroßen Deutschen Mann gebaut worden, was für ein Glück für mich, dass ich unterm Durchschnitt liege.

Nur nebenbei, als ich das Foto gemacht hatte, war Sven natürlich schon fertig 🙂

Posted in Bild, Video, Musik & Co. | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 5 Comments »

Lauch und seine Gewichtsprobleme

Posted by Kuppics - 21. Oktober 2010

Gestern war ich noch im assi Netto um die Ecke meines Arbeitgebers Lauch kaufen, da meine Frauzilla sich gewünscht hat, dass ich ihr Nudel-Lauch-Gratin koche. Ich also zielgerichtet zur Gemüseabteilung, mir zwei Stangen Lauch geschnappt und beim in die Tüte stecken noch schnell den Preis abgecheckt. 0,99 €/kg ist ja eigentlich gar kein so schlechter Preis, da hab ich mich aber wohl geirrt, denn an der Kasse kam das große erwachen, aber dazu später mehr.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aus dem Alltag, Sonstiges | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 6 Comments »