Dudweiler im Nebel

Michel's Blog

Posts Tagged ‘Fotografieren’

„Hallo, dürfte ich ein Foto von euch machen?“ – Teil 2

Posted by Kuppics - 20. März 2014

Club Cäsar NK - Tanzritual

Club Cäsar NK – Tanzritual

Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil meiner Charakterisierung der Clubbesucher aus der Sicht eines Fotografen. Dabei möchte ich kurz darauf hinweisen, dass Ähnlichkeiten mit realen Personen explizit gewollt sind. Die hier beschriebenen Charaktere basieren auf meinen realen Erlebnissen als Party- und Eventfotograf. Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass auch DU dich in einem der vergangenen, gegenwärtigen oder zukünftigen Artikel wiederfinden wirst.

Die Unentschlossenen
Trifft man auf eine Gruppe von 2-3 Personen, ist die Chance gar nicht mal so schlecht auf die Unentschlossenen zu treffen. Als Unentschlossene gelten keineswegs einzelne Personen, sondern immer die ganze Gruppe. Geht man auf eine solche Gruppe zu, kann man schon von weitem erkennen, wie die einzelnen Mitglieder wild anfangen zu tuscheln. Als geübter Lippenleser erkenne ich natürlich sofort, was hier getuschelt wird. In der Regel spielen sich die Dialoge wie folgt ab:
Mitglied A: „Sollen wir ein Foto machen?“
Mitglied B: „Mhm ich weiß nicht.“
Mitglied C: „Auja, lass uns ein Foto machen!“
Mitglied B: „Mhm sollen wir wirklich?“
Dieser Dialog wiederholt sich oft mehrmals und kann somit mehrere Minuten andauern.
Ich kann mich nicht entscheiden ob ich mir ein Bier holen gehen soll oder doch 5 Minuten warte.
Alter: 16 – 25 Jahre
Häufigkeit: selten
Geschlecht: Frauen und ähnliche
Besonderheit: Schafft es der Fotograf es in einem geeigneten Moment voll in die Dialogspirale zu grätschen und ein freundliches „Ja, Ihr habt Lust ein Foto zu machen!!!“ einzubauen, wird die Spirale direkt beendet. Jetzt stehen die Chancen sehr gut, dass die Unentschlossenen ihre letzten Zweifel mit einem leisen Gruppengekicher ablegen und sich unmittelbar in Position bringen. Geschafft!!!
Die Besserwisser
Der Besserwisser tritt ebenfalls in einer Gruppe von 2 – 3 Personen auf und steht natürlich gerne für ein Foto zur Verfügung. Dabei ist es sein eigenes Gesetz, sich und seine Kumpanen vor der dunkelsten Wand im Club, und zwar wirklich nur dort, in Stellung zu bringen. Jetzt ist es so, dass der Hintergrund auf einem Club-Foto mindestens genauso wichtig ist, wie die Person selbst. Dies ist besonders dann so, wenn die Person schon unter gewissen „Schönheitsmängel“ zu leiden hat. Daher schlage ich dem Besserwisser vor, sich so aufzustellen, dass noch etwas buntes Licht im Hintergrund zu sehen ist. Der oder die Besserwisser wäre natürlich kein Besserwisser, wenn er es nicht besser wüsste und besteht daher darauf das Bild vor der schwarzen Wand zu machen und sonst nirgendwo. Einer der Hauptgründe ist angeblich, dass er nicht möchte, dass andere Menschen im Hintergrund zu sehen sind, denn diese sind ja sowieso immer unscharf. Mit meiner äußerst scharmanten Art, schaffe ich es häufig immerhin noch ein zusätzliches Bild, an der von mir vorgeschlagenen Position, zu machen. 90 Prozent der Besserwisser wissen es immer noch besser und finden das erste Bild aus Prinzip viel cooler. Dass das daran liegt, dass sie auf dem ersten Bild den Bauch noch eingezogen haben und auf dem zweiten ihre Körperspannung nachgelassen hat, verrate ich ihnen nicht.
Ich zieh mich in die nächste dunkle Ecke zurück und schaue mir verzweifelt das Bild wieder an, jetzt kommt es auf die absolute Körperbeherrschung an, ansonsten wird das Bild gelöscht (natürlich ausversehen). Anschließend schleppe mich völlig entkräftet (von der ganzen Anspannung) an die nächste Bar und brauch erst mal eine kalte Cola.
Alter: 20 – 25 Jahre
Häufigkeit: sehr selten (zum Glück)
Geschlecht: Nur Männer
Besonderheit: Der Besserwisser ist eigentlich ein Paradox, denn würde er es wirklich besser wissen, würde Ihm das zweite Bild besser gefallen.

Schaut doch mal auf meiner Facebookseite Kuppics und/oder Dudweiler im Nebel vorbei.

Advertisements

Posted in Fotografieren | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »